Autor: Lisa
Kategorie: Sommer  Herbst 

Buntes Laub schmückt bereits die Bäume, das herbstliche Sonnenlicht überzieht die Insel Mainau mit einem zarten Goldton und die Dahlien im Ufergarten versetzen die Besucherinnen und Besucher ob ihrer nahezu grenzenlosen Vielfalt und ihres weiten Farbspektrums ins Staunen. Aus rund 12.000 Dahlien in mehr als 270 Sorten haben die Mainau-Gäste zwischen dem 30. August und dem 6. Oktober für ihre Lieblingssorten abgestimmt. Im Blog stellen wir Ihnen die diesjährigen TOP 5 vor.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Alles Organische verrottet und zersetzt sich. Dabei entsteht Kompost. Mit Kompost verbessert und belebt man den Boden im Garten und er ist natürlicher Dünger par excellence. Dabei handelt es sich um eines der ältesten Recyclingverfahren der Welt. Die Vorteile sind offensichtlich: Garten- und Küchenabfälle, die Sie im Garten kompostieren, müssen nicht als Abfall entsorgt werden. Empfehlenswert ist der eigene Komposthaufen aber nur dann, wenn auch der Bedarf dafür vorhanden ist. Wenn nur geringe Gartenflächen zum Düngen mit Kompost existieren, dann kann dies auch zu einer Überversorgung des Bodens führen.

Autor: Markus Zeiler
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Hitze, Trockenheit, starker Frost, Starkregen und Schädlingsbefall - Die für uns typischen Stadtbäume wie Kastanien, Ulmen, Linden & Co. leiden unter dem Klimawandel. Heute, am 20. September 2019, rufen die Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen von Fridays for Future für den Klimaschutz demonstrieren, zu einer globalen Aktion auf. Unter dem Motto #AllefürsKlima wird generationsübergreifend gestreikt. Wir, die Insel Mainau, beteiligen uns auch an diesem wichtigen Tag und informieren unsere Gäste vor Ort über klima-, insektenfreundliches und naturnahes Gärtnern, luftreinigende Pflanzen, und wir stellen Ihnen den Zürgelbaum vor.

Autor: Verena
Kategorie: Sommer 
Tropaeolum majus 'Orchid Flame'

Der Sommer verzaubert unsere Gärten mit seiner bunten und mannigfaltigen Blütenpracht. Beim Hinschauen entdecken wir elegante und markante Staudenschönheiten, Kübel- und Terrassenpflanzen sowie insektenfreundliche Blüten, auf die Hummel, Biene, Schmetterlinge und Co. fliegen. Schauen Sie doch mal, mit welchen floralen Blickfängen Sie sich eine wunderschöne Gartensommer-Idylle erschaffen können. Viel Vergnügen bei der Inspiration von der Insel Mainau!

Autor: Verena
Kategorie: Sommer 

Leider können wir nachts die Farben der Blüten – es sei denn, sie sind sehr hell – kaum noch wahrnehmen. Zum Glück gibt es viele Pflanzen, die besonders nachts duften. Sie locken damit nicht nur Falter und Motten an, sondern auch uns. Die Blütezeit vieler Nachtdufter fällt genau in die Zeit der lauen, windstillen Sommernächte. Mit welchen duften Exemplaren Sie Ihren Garten nach Feierabend genießen, entspannen und sich umschmeicheln lassen können, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Autor: Andrea
Kategorie: Sommer  Herbst 

Ab Ende Juli zieht uns ein Malvengewächs (Malvaceae) mit seinen bis zu 25 cm großen Blüten magisch an. Es sind verschiedene Sorten des Stauden-Hibiskus (Hibiscus moscheutos-Hybriden), die etwas exotisches Flair in den Garten oder auf die Terrasse zaubern. Aber nicht nur wir freuen uns über die spätsommerliche Blüten, auch Bienen und Hummeln lieben sie.

Autor: Verena
Kategorie: Sommer  Herbst 

Beim Anblick von farbenfrohen Löwenmäulchen keimt bei so manchem ein Hauch von Nostalgie auf und man erinnert sich gerne an die eigenen Kindertage zurück, als man die Blüten der Löwenmäulchen auf und zu drückte, weil diese so lustig das Blütenmaul öffneten. Wir verraten Ihnen heute, wie Sie die hübschen einjährigen Bauerngartenpflanzen charmant in Ihrem Garten oder auch auf dem Balkon in Szene setzen können.

Autor: Lisa
Kategorie: Sommer 

Ganz im Sinne des Jahresmottos 2019 „Sonne, Mond und Sterne“ haben die Gärtnerinnen und Gärtner auf der Wiese vor Schloss Mainau ein strahlenförmiges Sonnenbeet bepflanzt. Und damit die Sonne auf der Schlosswiese auch fröhlich leuchtet, befinden sich in diesem Beet hauptsächlich Pflanzen, die in strahlenden Gelb- und Orangenuancen blühen. Vor allem aber haben viele der Beetbewohner auch eines gemeinsam: Sie tragen die Sonne in ihren Namen, sei es im Trivialnamen oder auch im botanischen Namen. Begleiten Sie uns in diesem Blogbeitrag auf einen sonnigen Spaziergang und lernen Sie die Sommerschönheiten kennen. Vielleicht finden Sie in der Riege der gelbblühenden Korbblütler (Asteraceae), die wir Ihnen hier vorstellen, Ihre neue Lieblingsblume für einen sonnigen Standort im Garten daheim.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Das Thema Insektensterben ist mittlerweile in der breiten Öffentlichkeit angekommen. Die Nachfrage nach insektenfreundlichen Pflanzen, so auch in Form einer Blumenwiese, nimmt deshalb stetig zu. Im Fachhandel gibt es inzwischen eine große Auswahl an Saatgutmischungen. Doch welche ist die richtige Mischung für mich? 

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst 

Mit Beginn des Frühsommers spielen auch die Rosen wieder eine der Hauptrollen im Garten. Kleine oder große Blüten in den vielfältigsten Farben, die mitunter herrlich duften, schmücken die grünen Oasen. Mit der richtigen Kulisse kann der große Auftritt der Rosen wunderbar inszeniert werden: Prädestiniert hierfür sind verschiedene Stauden, die auch nach der zweiten Blüte der Rosen im August noch ein stimmungsvolles Ambiente im Beet schaffen können. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen eine Auswahl passender Stauden in Blautönen vor.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Wer eine eher schlichtere, puristische Dekoration für Zuhause bevorzugt, die dennoch schöne Akzente setzt, der ist bei der Gattung Aloe genau richtig – Die Gattung Aloe präsentiert sich vielfältig und eignet sich so hervorragend für Topfpflanzenarrangements auf der heimischen Fensterbank. Die schlichte Schönheit mit ihren Blättern in unterschiedlichen Grüntönen bringt einen Hauch von Wellness in das eigene Heim.

Autor: Lisa
Kategorie: Sommer 

Was gibt es Schöneres, als an lauen Sommerabenden einen entspannten Ausklang des Tages auf dem Balkon zu genießen? Begleitet von sommerlichen Gerichten mit eigens auf dem Balkon angepflanzten Blüten der Großen Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus) dekoriert, wird der Abend dann perfekt. Die in warmen Tönen blühende Sommerschönheit zeichnet vor blauem Himmel einen tollen Kontrast und passt einfach perfekt zur fröhlich-lässigen Sommerstimmung.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Bei der diesjährigen Staude des Jahres sind sich die Experten einig! Es handelt sich um einen stattlichen Gartenfreund, der nicht nur Pflanzenliebhaber, sondern auch die Insektenwelt erfreut. Anmutige Schönheiten, die bizarr aus dem Blumenbeet hervorstechen, tragen würdevoll ihr prächtiges blau-silbernes Blütenkleid. Aber Vorsicht, die Distel besticht nicht nur mit ihrer Schönheit, sondern kleidet sich tatsächlich mit kleinen stechenden Dornen.

Autor: Verena
Kategorie: Sommer 

In den letzten vier Wochen haben rund 1.000 Rosensorten unsere Blumeninsel in ein blühendes Rosenparadies verwandelt: Die Balustradenmauer im Italienischen Rosengarten, Pergolen im Staudengarten, sogar Pappeln im Ufergarten schmückten sich mit den duftenden Schönheiten. Traditionell waren unsere Besucherinnen und Besucher aufgefordert, unter all den Kletter-, Edel- und Strauchrosen ihre liebste Rosensorte zu wählen. Welche Sorten sie in diesem Sommer begeisterten, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag. Außerdem erfahren Sie, welche Pflegearbeiten jetzt wichtig sind, damit die Königin der Blumen einen zweiten Blütenflor hervorbringt.

Autor: Lisa
Kategorie: Sommer 

Wenn der Sommer vor der Tür steht, die Tage länger werden und an lauen Abenden die Grillen ihr Lied zirpen, dann ist es Zeit, die Balkonsaison zu eröffnen. Balkonkästen mit bunten Blumen bepflanzt, bereichern nicht nur optisch den Balkon und zaubern ein bisschen Urlaubsgefühl, sondern mit der passenden Pflanzenauswahl sind diese auch für Insekten attraktiv. Hier haben wir Ihnen Tipps für die Bepflanzung von Kästen für halbschattige und sonnige Standorte auf Balkon und Terrasse zusammengestellt.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Endlich wird es Sommer! Die Sonne steht hoch am Himmel, die Kraft ihres Lichts und ihre Wärme bringen Freude und Fröhlichkeit zurück in unseren Körper. Genau wie ihre Strahlen hat auch das Johanniskraut (Hypericum perforatum) eine wohltuende Wirkung auf unser Gemüt. Nicht umsonst steht dieses Heilkraut in der Pflanzenwelt für die Verkörperung der Sonne und passt deshalb ganz wunderbar zu unserem Jahresmotto 2019 „Sonne, Mond und Sterne“.

Autor: Andrea
Kategorie: Sommer 

So alltäglich Bananen in der Obstabteilung der Lebensmittelgeschäfte vertreten sind, so selten ist die Bananenstaude auf heimischen Terrassen oder im Garten zu finden. Das liegt daran, dass die meisten Arten bei uns nicht winterhart sind. Es gibt jedoch eine Art, die in milden Gegenden Deutschlands mit entsprechendem Winterschutz überleben kann. Wie Sie etwas tropisches Flair in Ihren Garten bringen können, verraten wir in diesem Beitrag.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Wenn es um den Erhalt der biologischen Vielfalt und die Sicherung unserer Nahrungsgrundlagen geht, dann spielen Honigbienen, Schmetterlinge und viele wildlebende Insektenarten eine zentrale Rolle. Sie leisten einen entscheidenden Beitrag für den Erhalt unserer vielfältigen Kulturlandschaften. Doch immer wieder ist vom Artensterben die Rede. Dafür gibt es verschiedene Ursachen, unter anderem ist dies auch auf eine intensive Landwirtschaft zurückzuführen. Überdüngung und der großflächige Einsatz von Pestiziden sowie Monokulturen reduzieren das Angebot an Blütenpflanzen in der Natur – und nehmen den Tieren Lebensraum und Nahrungsgrundlage. Mit diesen Nektarpflanzen schaffen Sie im eigenen Garten ein insektenfreundliches Umfeld und leisten zudem einen kleinen Beitrag zur Arterhaltung.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer 

Weiter geht es mit Urban Gardening auf Balkon und Terrasse! Über den Anbau von Gemüse- und Beerenobst in Töpfen und Kübeln haben wir bereits berichtet. In diesem Beitrag widmen wir uns der Kultur von kleinwüchsigen Obstbäumen, die auf minimaler Fläche großen Genuss garantieren.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer 

Gemüse für Balkon und Terrasse haben wir Ihnen in unserem Blog bereits vorgestellt. In diesem Beitrag widmen wir uns der Kultur von süßen Beerenfrüchten und geben Tipps, wie der Anbau gelingt.

Autor: Marian
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Bei Nützlingen denkt manch einer an Igel, Regenwurm und co. Bei Maulwurf und Ringelnatter herrschen vielleicht schon gemischte Gefühle, wenn es um die Erwünschtheit im eigenen Garten geht. Und spätestens bei der Spanischen Wegschnecke wird klar, dass wir uns wohl nicht an jedem Tier in unserem Garten erfreuen. Den größten Anteil an tierischen Gartenbewohnern machen jedoch Klein- und Kleinstlebewesen aus. Neben unzähligen nützlichen Mikroorganismen im Boden, die uns gar nicht ins Auge fallen, bewohnen viele Kleininsekten, Milben und Krebstiere unsere Beete, Bretter, Mäuerchen und das Erdreich selbst. Leider können wir hier kein 1000-seitiges Buch über Nützlinge und Bodenbewohner im Allgemeinen füllen (sie hätten es verdient!), deswegen soll sich unser Blogbeitrag insbesondere den Insekten widmen, die wir als eine der wichtigsten Gruppen unter den Gartennützlingen erachten. Warum das so ist, erzählen wir hier.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling 

Wenn die Vögel wieder fröhlich ihr Lied zwischen Bäumen, die nach und nach ihre Knospen hervorbringen, anstimmen, ein frischer Duft in der Luft liegt und die Natur wieder mit der ganzen Farbpalette ihr künstlerisches Können zeigt, dann ist er endlich da, der Frühling. Lang herbeigesehnt wurden die zarten Sonnenstrahlen und die ersten bunten Blüten nach den kühlen Tagen. Und ein passendes Blumenarrangement bringt auch ein Stück Frühling in die eigenen vier Wände.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

„Unendliche Weiten“ so heißt in diesem Jahr das Motto der traditionellen Orchideenschau bei uns auf der Insel Mainau. Aus über 3.000 Orchideen haben die Gärtnerinnen und Gärtner der Blumeninsel eine himmlisch schöne Szenerie geschaffen, die an ferne Galaxien erinnert. Komplettiert wird dieses Universum von Gestirnen, einem schwarzen Loch und sogar einer Rakete. Mit Stefan Reisch, unserem Orchideen-Experten, haben wir über die edlen Schmuckstücke im Allgemeinen und die Gattung Oncidium im Speziellen gesprochen. Seit über 20 Jahren arbeitet er auf der Mainau; Orchideen sind seine Leidenschaft und die Bedürfnisse der größten Pflanzenfamilie der Welt kennt er wie seine Westentasche.  

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer 

Seit Urban Gardening voll im Trend ist, werden neben Zierpflanzen auch gerne Nutzpflanzen wie Obst und Gemüse auf Balkonen und Terrassen kultiviert. Hier erfahren Sie, wie Sie auch kleine Flächen sinnvoll für den Gemüseanbau nutzen können und was Sie bei der Sortenwahl und Pflege beachten sollten. 

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer 

Während die meisten Pflanzen und Bäume noch sanft schlummernd auf die warmen Tagen und den Frühling warten, startet die Kornelkirsche kurz nach den Winterblühern, ab circa Ende Februar / März, bereits voll durch. Auch auf der Insel Mainau zaubert das heimische Gewächs an verschiedenen Orten mit ihren fröhlichen, sonnengelben Blüten den Besucherinnen und Besuchern ein Lächeln ins Gesicht und steigert die Vorfreude auf den naheliegenden Frühling, der schon bald sein Füllhorn bunter Blüten über Park und Gärten der Blumeninsel ausschütten wird.

 

Autor: Marian
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Oft wird die wichtigste Zutat für einen gelungenen Gemüse-, Zierpflanzen- oder Rosengarten außer Acht gelassen, nicht zuletzt, weil wir ihn als selbstverständlich annehmen: Der richtige Boden. Dieser ist jedoch weder eine Selbstverständlichkeit, noch eine gleichförmige Masse und sollte auch nicht für alle Kulturen die gleiche Zusammensetzung haben – kurzum, der Boden muss für die jeweiligen Ansprüche der Pflanzen die richtigen Nährstoffe enthalten. Um gesund und fit zu bleiben ist es für uns Menschen maßgebend, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Ebenso muss sich eine Pflanze „ernähren“: Neben Sonnenlicht, das im Blattgrün zur Herstellung von Zucker benötigt wird, ist eine ausgewogene Nährstoffversorgung aus dem Boden die entscheidendste Voraussetzung für Gesundheit und Pflanzenwachstum.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Winter 

Draußen in der Natur befindet sich ein Großteil der Pflanzenwelt im Winterschlaf. Doch eine Staude zeigt sich gerade dann von ihrer bezaubernsten Seite – die weißblühende Christrose! Neben ihr gibt es noch weitere, zur Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae) gehörende Arten und Hybriden, die durch Blüten- und Laubschmuck in der kalten Jahreszeit begeistern.

Autor: Verena
Kategorie: Winter 

Insekten sind nützlich. Sie helfen uns das ökologische Gleichgewicht zu bewahren, bestäuben unsere Nutzpflanzen und ernähren sich von Schädlingen. Doch leider fehlt es ihnen an Nahrung und Lebensraum. Heute verraten wir Ihnen, wie Sie ein Insektenhotel für Wildbienen bauen und wie Sie das beste „Bienen-Restaurant“ in Ihrem Garten eröffnen können.

Autor: Andrea
Kategorie: Winter 

Jetzt im Winter, wenn die Temperaturen in den Minusbereich fallen, sollten Sie Ihre immergrünen Pflanzen im Garten oder Kübel noch einmal überprüfen. Sind sie vor Wind und Sonne geschützt und ist der Wurzelbereich noch ausreichend feucht? Erfahren Sie in diesem Blogbeitrag, warum diese Pflegemaßnahmen so wichtig sind.

Autor: Markus Zeiler
Kategorie: Herbst  Winter 

Für die Leser der Abenteuer des gallischen Helden Asterix und seines Freundes Obelix sind sie vermutlich die wichtigsten Pflanzen überhaupt, für die Beschützer von ökologisch wertvollen Streuobstwiesen eine Gratwanderung: Die Rede ist von den Misteln – jener Pflanzen, die aufgrund ihres eigentümlichen Wuchsverhaltens seit jeher als mystisch angesehen wurden und die um Weihnachten und den Neujahrswechsel in verschiedenen Ländern zum festen Brauchtum gehören.

Autor: Verena
Kategorie: Herbst  Winter 

Vier hell erstrahlende Kerzen sind es, die für viele von uns die wohl schönste Zeit im Jahr ankündigen: die Zeit vor Weihnachten. Frisches Tannengrün wird dann kunstvoll zu einem Kranz gebunden und liebevoll mit Sternen, kleinen oder großen Kugeln und Schleifen geschmückt. Doch woher stammt eigentlich die Tradition mit dem festlich geschmückten Adventskranz?

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Der Verein NHV Theophrastus kürte nach dem Gänseblümchen mit dem Ingwer (Zingiber officinale) einen wahren Allrounder zur Heilpflanze des Jahres. Was der Ingwer alles kann und wie Sie erfolgreich Ingwer Zuhause ernten können, verraten wir Ihnen im Blog.

Autor: Lisa
Kategorie: Herbst 

Wenn die Blätter sich nach und nach verfärben, die Dahlien auf der Insel Mainau in den buntesten Farben blühen und die Tage langsam wieder kürzer werden, dann steht der Herbst vor der Tür. Die noch warmen Sonnenstrahlen blinzeln durch die Baumkronen und tauchen die Insel Mainau in ein faszinierendes Licht. Der Herbst malt nun selbst mit seiner ganz eigenen charakteristischen Farbpalette die schönsten Kunstwerke in der Natur. Begleiten Sie uns in diesem Blogbeitrag auf einen Spaziergang zu den zauberhaften Herbstboten auf der Insel Mainau.

Autor: Lisa
Kategorie: Sommer  Herbst 

Der Herbst gießt seine schönsten Farben über Park und Gärten der Insel Mainau aus und die tief stehende Sonne zaubert eine ganz eigene, fast magische Atmosphäre in diesen Tagen. Die Dahlien genießen noch die volle Aufmerksamkeit der Besucherinnen und Besucher, die staunend vor dem eindrucksvollen Farbenmeer innehalten. Eine unter den rund 12.000 Dahlien in mehr als 280 Sorten hat die Besucherinnen und Besucher aber ganz in ihren Bann gezogen: Die Einfachblühende Dahlie 'Héroïne', unsere Heldin des Herbstes, die sich nun in die Riege der Mainau-Dahlienköniginnen einreihen darf. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen die Top 5 der Mainau-Dahlienwahl 2018 vor.

Autor: Marian
Kategorie: Herbst 

Wer liebt ihn nicht, den schwarzen Muntermacher, mit dem viele Menschen weltweit ihren Tag beginnen: Kaffee. Aus den ostafrikanischen Regenwäldern stammend, eroberte das Rötegewächs (Rubiacea) unsere Geschmacksnerven und etablierte sich über mehrere Jahrhunderte hinweg als das Genussmittel schlechthin. Dem Geschenk Afrikas an die Welt widmet sich in diesem Jahr die Herbstausstellung auf der Insel Mainau. Dort werden botanische, wirtschaftliche, soziale und kulturellen Aspekte des Kaffeeanbaus noch bis 21. Oktober 2018 vorgestellt. Doch auch als Zimmerpflanze ist der Kaffeestrauch beliebt.

Autor: Marian
Kategorie: Herbst 

Wer kennt ihn nicht, den stacheligen Garten-, Flur- und Waldrandbewohner mit der in Europa einzigartigen „Frisur“? Rund um die Welt gibt es verschiedene Tiere, deren Haare zu Stacheln umgewandelt sind, darunter Stachelschweine und Schnabeligel. Hier in Europa machen sein Aussehen und seine auffallende Furchtlosigkeit beim nächtlichen Umherstreunen den Igel zu einer weithin bekannten Säugetierart, die in unseren Breiten nur wenige Fressfeinde hat.

Autor: Andrea
Kategorie: Herbst 

Wenn Sie jetzt durch den Staudengarten der Insel Mainau spazieren, werden Sie eine Blüte entdecken, mit der Sie zu dieser Jahreszeit bestimmt nicht gerechnet haben. Ja, Sie haben richtig gesehen: Der Herbst-Krokus sorgt mit seinem Auftritt zwischen goldgelben Rudbeckien, den Herbst-Anemonen und Ziergräsern für erstaunte Blicke. Wir stellen Ihnen heute den charmanten Herbstblüher vor.

Autor: Markus Zeiler
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Afrika, damit verbinden wir nicht nur einen faszinierenden Kontinent, sondern auch eine vielfältige, interessante und einzigartige Flora, die Reisende und Botaniker begeistert. Einige prächtige Arten eignen sich auch besonders gut für den eigenen Garten, die Terrasse oder Balkon. In der sonnendurchfluteten Brunnenarena und den Mediterran-Terrassen sind in diesem Sommer südafrikanische Blütenträume zu bestaunen. Lassen Sie sich von uns inspirieren,  die ein oder andere Vertreterin der Kapflora als Zimmerpflanze, Schnittblume oder Kübelpflanze ins eigene Heim zu holen.

Autor: Verena
Kategorie: Sommer  Herbst 

Die Blutblume (Scadoxus) gehört zu den Amaryllisgewächsen. Sie stammt aus dem südlichen Afrika und ihr Name kommt daher, dass ein roter Saft austritt, wenn sich die Blume verletzt. In Optik und Pflege lässt sich die Blutblume mit dem entfernt verwandten Agapanthus vergleichen.  Im Blog stellen wir Ihnen die kälteempfindliche Blutblume näher vor.

Autor: Verena
Kategorie: Sommer  Herbst 

Passend zu unserem diesjährigen Jahresmotto „Baobab & Bonobo – Faszination Afrika“, finden sich viele afrikanische Pflanzen in den Beeten auf der Insel Mainau wieder. Die Stern-Gladiole oder auch Abessinische Gladiole (Gladiolus murielae) genannt, hat ihren Ursprung im östlichen Afrika. Sie stammt aus der Familie der Schwertliliengewächse und gehört zu der Gattung der Gladiolen.

Autor: Lisa
Kategorie: Sommer  Herbst 

Allein das Rascheln der silbrig-grünen Blätter im warmen Sommerwind lässt einen von südlichen Orten träumen. Der Olivenbaum (Olea europaea) ist eine schmucke Schönheit, die als Kübelpflanze dem eigenen Garten einen Hauch von Dolce Vita verleiht. Gemeinsam mit verschiedenen Pflanzpartnern lässt sich eine mediterrane Atmosphäre im eigenen Garten zaubern. Wer muss dann noch weit weg fahren, wenn der Süden bereits direkt vor der eigenen Tür liegt?

Autor: Andrea
Kategorie: Sommer  Herbst 

Seit über 100 Jahren bereichern Montbretien mit ihren farbintensiven Blüten unsere Gärten. Sie sorgen mit ihrem natürlichen Charme und den leuchtenden Farben für tropisch-exotisches Flair im Gartenbeet. Die südafrikanische Knollenpflanze liebt es warm und sonnig. In unseren Breiten benötigt sie einen ausreichenden Winterschutz. Bis in den Herbst hinein verschönert das Liliengewächs unsere Beete, doch langsam sollte man sie auf das wohlverdiente Winterquartier vorbereiten. Wie das geht, verraten wir Ihnen hier im Blog.

Autor: Andrea
Kategorie: Sommer 

Die Rose wird als Königin der Blumen bezeichnet. Sie gilt aber auch als Diva, die anfällig für Krankheiten und Schädlinge ist. So erreichen uns am Grünen Telefon immer wieder Anfragen wie „Meine Rose hat Rost“. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die häufigsten Pilzerkrankungen an Rosen vor und geben Tipps, damit Ihre Rosendiva erst gar nicht befallen wird. Denn auch hier gilt: Vorbeugen ist der beste Schutz!

Autor: Andrea
Kategorie: Sommer 

Die Kombination von zwei kletternden Schönheiten bringt gleich mehrere Vorteile mit sich: Das Duo erfreut mit seinen üppigen Blüten und bei richtiger Sortenwahl auch unsere Nasen mit einer Duftwolke. Die beiden Kletterkünstler eignen sich zudem als Sichtschutz, aber auch für kleinere Gärten, um die Vertikale zu erobern. Je nach Sortenwahl kann die Clematis vor, mit oder nach der Rose blühen und so die Blütezeit verlängern oder abwechslungsreicher gestalten.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 
Die Hummelschaukel (Salvia uliginosa) lockt mit kräftig blauen Blüten Insekten aller Art an. Das spritzige Blau sorgt für eine Erfrischung und passt einfach perfekt zum Sommer.

Blumen, die in den unterschiedlichsten Blautönen blühen, sei es von einem zarten Pastellblau bis hin zu einem kräftigen Tiefblau, bereichern die Beete und Gärten mit ihrem eleganten Farbton. Kombiniert mit verschiedenen anderen Farbtönen, lassen sich immer wieder neue Gestaltungsideen kreieren: Zartes Pastellblau, das wunderbar mit weißen Blüten harmoniert, spritziges Mittelblau, das eine erfrischend sommerliche Kombination mit Rosatönen ermöglicht oder elegantes Tiefblau, mit dem gelbblühende Pflanzpartner eine außergewöhnliche Verbindung eingehen. Die Farbpalette bietet für die Kombination mit blauen Blüten zahlreiche Optionen, um der eigenen Kreativität im Garten oder auf dem Balkon freien Lauf zu lassen. Und so entsteht Raum für leise oder auch laute Töne, die mit der Wahl des Farbspektrums angeschlagen werden können. Lassen auch Sie sich in diesem Blogbeitrag von den schmucken Schönheiten verzaubern, vielleicht ist auch Ihre neue Lieblingsblume in Blau dabei?

Autor: Lisa
Kategorie: Sommer  Herbst 

„Baobab und Bonobo – Faszination Afrika“: Mit dem Besuch der Insel Mainau im Blumenjahr 2018 startet auch gleichzeitig eine spannende Reise durch die verschiedenen Regionen Afrikas. Kaum haben die Besucherinnen und Besucher an diesen sommerlichen Tagen den Torbogen auf der Insel Mainau passiert, blicken sie bereits auf eine im Rahmen des Jahresmottos angelegte Savannenlandschaft vor dem Schloss. Zwischen den verschiedenen Savannenpflanzen tummeln sich die stilisierten „Big Five“ (Elefant, Löwe, Büffel, Leopard und Nashorn) und auch der Baobab, der von schottischen Künstlern aus Weidenruten gefertigt wurde, fügt sich harmonisch in das Gesamtbild ein. Begleiten Sie uns in diesem Blogbeitrag auf eine Entdeckungstour durch die Savanne, erfahren Sie mehr über die Flora dieser besonderen Landschaft und finden Sie Inspiration für attraktive Arrangements im eigenen Garten.

Autor: Marian
Kategorie: Sommer 

Dieser aus China und Indien stammende, bis zu 15 m hohe Baum wird hierzulande mit Namen geradezu überhäuft: Tausendblütenbaum, Honigesche, Wohlduftraute (er gehört zu Familie der Rautengewächse, Rutaceae), Bienenfreund und Samthaarige Stinkesche sind nur einige davon. Letzteren trägt er – durchaus zu Unrecht – wegen des starken Geruchs, der beim Zerreiben der Blätter entsteht. An einem Exemplar auf der Insel Mainau haben wir dies getestet und den Geruch als nicht allzu stark oder unangenehm befunden. Vielmehr sind uns die Scharen an Bienen aufgefallen, die sogar noch an den geschlossenen Blütenknospen zugange waren. Deshalb ist die Bezeichnung Bienenbaum aus unserer Sicht eindeutig zutreffender. 

Autor: Verena
Kategorie: Sommer 

Blütenbälle wie ein Feuerwerk in Weiß, Blau und Violett auf langen, eleganten Stielen, die sich sanft im Sommerwind wiegen, sind charakteristisch für die afrikanischen Schmucklilien. Die beliebte Kübelpflanze, die den botanischen Namen Agapanthus trägt, bereichert mit ihrer vielfältigen Schönheit in diesem Sommer in einer Sorten-Ausstellung in der Brunnenarena die Insel Mainau.

Autor: Verena
Kategorie: Sommer 

Die Taglilien, die wir Ihnen hier bereits als Staude des Jahres 2018  vorgestellt hatten, wird vor allem aufgrund ihrer Robustheit als beliebte Gartenbewohnerin und Beetverschönerin geschätzt. Doch auch die Hemerocallis-Gallmücke ist von der Staude angetan. Woran Sie erkennen, dass die Knospen Ihrer Taglilien von Gallmücken befallen sind, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Autor: Lisa
Kategorie: Sommer 

Rosen faszinieren mit ihrer Schönheit und Eleganz seit jeher Gartenliebhaber und Pflanzenfreunde. Wenn sich im Juni der Italienische Rosengarten auf der Insel Mainau in ein opulentes Farben- und Blütenmeer verwandelt und die Rosen ihr schönstes Kleid zur Schau tragen, dann sind die Besucherinnen und Besucher aufgerufen, ihre persönliche Rosenkönigin zu küren. Scheinbar grenzenlos in ihrer Vielfalt, erobern die Schönheiten mit einem Hofstaat aus samtigen Blüten in Tiefrot, Gelb, Pastellrosa oder Weiß die Herzen der Besucherinnen und Besucher und wetteifern um die höchste Stimmenanzahl, die den ersehnten Titel in Aussicht stellt. Hier stellen wir Ihnen die Top-5 der diesjährigen Rosenwahl vor.

Autor: Lisa
Kategorie: Sommer 

Laue Abende im Freien, in der Luft liegt der Duft des Sommers und die Natur zeigt sich im Juni von ihrer schönsten Seite mit einer üppigen Blütenpracht und sattem Grün so weit das Auge reicht. Fest verankert im Jahreslauf und in der Tradition ist der Johannistag am 24. Juni. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen diesen Tag mit seinen Besonderheiten vor.

Autor: Verena
Kategorie: Sommer  Herbst 

Die „Blume der intelligenten Faulen“ wie sie liebevoll von Karl Foerster genannt wurde, die Taglilie, wurde vom Bund der deutschen Staudengärtner zur Staude des Jahres 2018 gewählt. Die robuste, winterharte und vor allem pflegeleichte Staude mit über 81.000 Sorten lässt weltweit die Herzen von Pflanzenfreunden höher schlagen.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer 

Wenn der Frühsommer langsam Einzug hält, die Temperaturen weiter steigen, dann stehen auch die Begonien in den Startlöchern. In diesem Jahr recken sie auf der Insel Mainau in Pflanzschalen an verschiedensten Stellen ihre zahlreichen bunten Blüten aus den Töpfen in die warme Sommerluft. In diesem Pflanzenportrait stellen wir Ihnen in einem Überblick die charismatische Zierpflanze vor.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer 

In unserem letzten Rhododendron-Blogbeitrag sind wir auf den Standort und die Pflege von Rhododendren eingegangen. In diesem Beitrag beantworten wir Ihre Fragen zu Schädlingen und Pilzerkrankungen, die an Rhododendren auftreten können. 

Autor: Verena
Kategorie: Frühling 

Der betörende Duft und die dekorativen Blütenrispen des Flieders gehören einfach zum Frühling dazu. Jetzt im Mai gibt es nichts Schöneres als durch den Mainau-Park oder den Dachgarten zu spazieren und dort Fliederträume aus Violett, Lila und Weiß zu entdecken. Das altbackene Image hat der Zierstrauch in der Zwischenzeit wieder abgelegt und erlebt eine Renaissance. Jetzt wartet der Blütenstrauch mit neuen Züchtungen und attraktivem Aussehen für verschiedene Gartengrößen auf.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer 

Auf der Insel Mainau zeigen Rhododendren gerade wieder ihre ganze Farbenpracht. Damit auch Sie viel Freude an Ihren Rhododendren im Garten haben, fassen wir die häufigsten Fragen, die zum Thema Rhododendron-Kultur an das Grüne Telefon gestellt wurden, hier für Sie zusammen. 

Autor: Marian
Kategorie: Frühling  Sommer 

Ein Garten voll bunter Schmetterlinge – wer wünscht sich das nicht? Hierfür ist es jedoch wichtig zu wissen, dass die meisten Schmetterlinge äußerst kurzlebige Tiere sind, die den Großteil ihrer Lebenszeit im Ei-, Raupen- und Puppenstadium verbringen. Somit braucht es für einen schmetterlingsreichen Garten nicht nur die richtige Blütenpracht für den ausgewachsenen Falter, sondern es sollte auch ein geeignetes Umfeld für Schmetterlingsraupen geschaffen werden.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer 
Curabitur blandit tempus porttitor. Integer posuere erat a ante venenatis dapibus posuere velit aliquet. Aenean lacinia bibendum nulla sed consectetur. Morbi leo risus, porta ac consectetur ac, vestibulum at eros.

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen wurde am Freitag, den 27. April 2018 im Garten „Platanenweg 5“ der Insel Mainau die Beet- und Balkonpflanze des Jahres 2018 des Gartenbauverbandes Baden Württemberg-Hessen e.V. getauft. Markus Zeiler, Gartendirektor der Insel Mainau und die amtierende Deutsche Blumenfee Lisa Bartels übernahmen als Paten die Taufe der Hängepetunie 'Baby Doll'. Mit Wasser aus dem Bodensee wurde die Namensgebung besiegelt.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer 

Trockensteinmauern sind nicht nur optisch ansprechende, sondern auch ökologisch wertvolle Elemente im naturnahen Garten. Die unverputzten Mauern, die sich in der Sonne erwärmen, werden gerne von Eidechsen, Amphibien, Klein­säugetieren und Insekten als Rückzugs- und Überwinterungs­ort genutzt. Ebenso können in den offenen Ritzen Überlebens­künstler aus dem Pflanzenreich angesiedelt werden. Wie das geht und welche Pflanzen sich eignen, erfahren Sie hier.

Autor: Markus Zeiler
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Ab sofort begrüßen wir Lisa und Marian in unserem Blog-Team. Wir heißen die beiden ganz herzlich willkommen und freuen uns auf ihre zukünftigen Beiträge.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling 

Die majestätischen Kaiserkronen kennt fast jeder. Doch die Gattung Fritillaria birgt so manchen Schatz, der sicherlich auch in Ihrem Garten einen festen Platz verdient hat.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling 

Wenn die Tage nach und nach wärmer werden und die Natur langsam wieder aus ihrem Winterschlaf erwacht, kündigen die Primeln (Primula) mit ihrer frühen Blüte den nahenden Frühling an. Erste bunte Blüten der kleinen Frühlingsvorboten sind meistens schon bereits ab Februar zu erwarten und steigern so die Vorfreude auf die kommende Zeit, wenn die ersten Sonnenstrahlen wieder nach Draußen locken. Zuhause ist die Primel in der Familie der Primelgewächse (Primulaceae) und in dieser Gattung mit knapp 500 Arten vertreten. Primeln wachsen auf der gesamten Nordhalbkugel und fühlen sich besonders in Gebirgsregionen heimisch.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Auf der Insel Mainau sind die Besucher während der Orchideenschau im Palmenhaus häufig überrascht, dass es an manchen Stellen so intensiv duftet. Von einer Rose wird ein Duft erwartet – aber von einer Orchidee? Im Laufe der etwa 120-jährigen Züchtungsarbeit konzentrierte man sich allerdings auf die Blütengröße, ein breites Farbspektrum und Pflegeleichtigkeit, der Duft blieb dabei meist auf der Strecke. 

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling 

Die südliche Region Afrikas ist bekannt für ihre einzigartige und artenreiche Natur- und Pflanzenwelt. Als Capensis bezeichnet man die dort ansässige Flora und eigentlich blüht sie nur in der Kapregion. Doch längst sind die südafrikanischen Pflanzen wie Protea, Milchstern und Paradiesvogelblume auch in unseren Breiten erhältlich und dienen seitdem als attraktive Schnitt-, Beet- und Zimmerpflanzen:  In den kommenden zwei  Wochen zeigen wir Ihnen einige Vertreter der Capensis-Familie, arrangiert zu einem Frühlingsgruß vom Kap in der Schlosskirche St. Marien.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling 

Seit einigen Wochen bilden Krokusse im Rasen und in den Beeten die ersten bunten Farbkleckse im Garten und kündigen das Ende des Winters und den Beginn des Frühlings an. Sie zählen neben Schneeglöcken, Schneeglanz, Märzenbechern, Blausternchen und Puschkinie zu den ersten Blumenzwiebeln, die aus dem Winterschlaf erwachen.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer 

Blütensträucher setzen Akzente im Garten. Doch warum sollten die Ziergehölze mit den auffallenden Blüten regelmäßig geschnitten werden? Die Antwort ist einfach: Mit einem gezielten Schnitt können Sie die Blühfreudigkeit der Ziersträucher erhalten. Wie das geht und was Sie beachten sollten, verraten wir Ihnen hier im Blog.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Einen Maulwurf bekommt man kaum zu Gesicht. Über seine aufgeworfenen Erdhügel ärgert sich jedoch fast jeder Gartenbesitzer. Ein Porträt über den fleißigen Tunnelgräber und Möglichkeiten, wie Sie ihn wieder loswerden, finden Sie in diesem Beitrag.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Gerade eben noch war die Orchidee mit ihrer üppigen Blütenpracht der Star auf Ihrer Fensterbank, doch nun sind alle Blüten verwelkt und abgefallen, die Blütentriebe haben sich braun  verfärbt und sind vertrocknet. Oder die Orchidee wächst, bildet aber keine neuen Knospen aus. Viele Pflanzenfreunde fragen sich nun, warum blüht meine Orchidee nicht mehr? Was kann ich tun? Auf jeden Fall nicht wegwerfen! Es gibt immer einen Grund, weshalb Ihre Orchidee gerade nicht blüht und mit diesen Tipps schaffen auch Sie es, Ihrer Orchidee das verdiente Comeback im Fenster zu ermöglichen.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Vielleicht haben Sie sich auch schon über angefressenes Wurzelgemüse, absterbende, junge Obstbäume und Gehölze und nicht austreibende Blumenzwiebel im Frühjahr in Ihrem Garten geärgert? Finden sich zusätzlich auch noch kleine, aufgeworfene Erdhügel neben Löchern im Erdreich, können Sie von einer Schädigung durch Wühlmäuse auszugehen. 

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Backbegeisterte kennen die schwarzen Vanilleschoten und lieben das bekannte Gewürz, mit dem sich süße Speisen und andere Leckereien lieblich verfeinern lassen. Doch die wenigsten wissen, dass die Vanillepflanze (Vanilla planifolia) eine Orchidee ist. Bei uns auf der Insel Mainau wachsen im Schmetterlingshaus zwei Exemplare der tropischen Kletterpflanze. Unser Kollege und Orchideen-Experte Stefan Reisch beantwortet uns drei Fragen über die Königin der Gewürze.

Autor: Verena
Kategorie: Winter 

In den vergangenen Wochen hatte er seinen großen Auftritt, der Weihnachtsstern. Doch jetzt nach den Festtagen sind die meisten Exemplare verwelkt und landen auf dem Müll. Die meisten wissen gar nicht, dass der Weihnachtsstern wieder zum Blühen gebracht werden kann. Dafür haben wir heute für Sie ein paar hilfreiche Pflegetipps zusammengestellt, damit Ihr Weihnachtsstern auch im neuen Jahr noch lange schön bleibt.

Autor: Julia
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Der Weihnachtsstern Euphorbia pulcherrima gehört zu den Euphorbiaceae, der Familie der Wolfsmilchgewächse. Mit etwa 300 Gattungen und etwa 8.000 Arten ist diese Familie die sechstgrößte im Pflanzenreich – die wichtigsten Informationen zu ihr haben wir hier zusammengetragen.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Winter 

In den letzten Wochen hat der ein oder andere Gärtner Blumenzwiebeln in den Garten gepflanzt. Bis zur farbenfrohen Blüte im Frühjahr dauert es allerdings noch einige Wochen. Währenddessen können wir uns die Wartezeit mit blühenden Blumenzwiebeln im Wohnzimmer verschönern.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Herbst  Winter 

Es ist November, spürbare Ruhe ist eingekehrt auf der Blumeninsel und irgendwie scheint sich alles auf den Winter vorzubereiten. Doch halt, was trotzt denn da dem Grau und Braun? Im Staudengarten bekennt eine Pflanze Farbe und lässt ihre Blütenglöckchen in Pink leuchten. Es ist die Bergenie. 

Autor: Markus Zeiler
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Filigran, leicht und vielfältig: Ziergräser bereichern unsere Gärten und verleihen ihnen einen besonderen Ausdruck. Im Herbst und Winter werten sie ihn mit ihren grazilen Blättern und Blütenständen auf und sorgen für einen attraktiven Hingucker. Mit Raureif bedeckt wirken Gräser besonders dekorativ und reizvoll. 

Autor: Julia
Kategorie: Herbst 

Wenn die Tage kürzer und kühler werden, sich tagsüber aber die wärmende Sonne noch zeigt, kommt die leuchtende Herbstfärbung vieler Gehölze in Gelb-, Orange- und Rottönen im Park der Insel Mainau besonders zur Geltung. Julia vom Team des Grünen Blogs stellt hier einige ihrer Herbstfärbungs-Lieblinge vom gigantischen Nadelbaum bis zum Strauch vor.

Autor: Andrea
Kategorie: Herbst 

Was sind eigentlich Kübelpflanzen? Wir Gärtner definieren Kübelpflanzen als mehrjährige, in unseren Breiten nicht winterharte, exotische Pflanzen, die im Sommer Balkone und Terrassen verschönern und im Winter in ein frostfreies Winterquartier ziehen müssen. Sie müssen deshalb in einem Kübel kultiviert werden. Über das Grüne Telefon der Insel Mainau erreichen uns immer zahlreiche Fragen zu Kübelpflanzen. Wir stellen in dieser Serie die häufigsten Fragen mit den dazu passenden Antworten vor. Diesmal geht es um die Überwinterung beliebter Kübelpflanzen. 

Autor: Verena
Kategorie: Herbst 

Wenn Sie jetzt bei uns auf der Mainau durch die Frühlingsallee in Richtung Brunnenarena spazieren, werden Ihnen emsig sammelnde Eichhörnchen begegnen. Denn die sind gerade dabei die herabgefallenen Früchte der Esskastanien aufzulesen. Wir verraten Ihnen, was auch Sie mit der Nuss aus dem warmen Süden alles machen können.

Autor: Julia
Kategorie: Sommer  Herbst 

Goldener Oktober auf der Insel Mainau, die Dahlien strahlen noch wunderschön im Ufergarten und die diesjährige Mainau-Dahlienkönigin steht fest. Bis zum 3. Oktober wählten  knapp 20.000 Besucherinnen und Besucher ihre Favoriten unter den farbenfrohen Korbblütlerinnen, die wir unseren Bloglesern hier vorstellen.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Der beliebte und vielfältig einsetzbare Buchsbaum wird seit einigen Jahren von einem aus Ostasien eingeschleppten Schädling geschädigt – dem Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis). Da sich viele besorgte Gartenbesitzer an das Grüne Telefon der Insel Mainau wenden, wollen wir hier die wichtigsten Fakten zusammentragen und verschiedenen Methoden aufzeigen, wie man gegen die gefräßigen Raupen vorgehen kann.

Autor: Andrea
Kategorie: Sommer  Herbst 

Was sind eigentlich Kübelpflanzen? Wir Gärtner definieren Kübelpflanzen als mehrjährige, in unseren Breiten nicht winterharte, exotische Pflanzen, die im Sommer Balkone und Terrassen verschönern und im Winter in ein frostfreies Winterquartier ziehen müssen. Sie müssen deshalb in einem Kübel kultiviert werden. Über das Grüne Telefon der Insel Mainau erreichen uns immer zahlreiche Fragen zu Kübelpflanzen. Hier beantworten wir zwei Fragen zur Zitruskultur.

Autor: Verena
Kategorie: Herbst 

Von weiß über gelb, rot und orange, bis hin zu rosa und lila, die breite Farbpalette der Chrysanthemen sorgt im Herbst für farbenprächtige Akzente. Doch nicht nur mit ihren fröhlichen Blütenfarben kann die Chrysantheme punkten, auch ihre Blütenform ist sehr vielfältig. Es gibt sie einfach oder gefüllt, mit kleinen oder größeren Blüten und sogar mit spinnenförmigen Blütenblättern. 

Autor: Verena
Kategorie: Herbst 

Welche Obstbäume sind in Ihrem Garten gepflanzt?  Die meisten würden hier wahrscheinlich mit Apfel-, Birnen-, Kirsch- und/oder Pflaumenbaum antworten. Wie wäre es stattdessen mal mit der Echten Mispel, der Apfel- oder Goji-Beere? Vergessene Wildobst-Sorten und botanische Raritäten erleben derzeit ein Revival beziehungsweise Debut im heimischen Garten. Doch bevor auch Sie seltene und neue Früchte anbauen wollen, sollten Sie sich darüber informieren wie groß die Pflanzen werden und welche Ansprüche sie an Boden und Klima stellen.

Autor: Lisa
Kategorie: Sommer 

Kiwis aus dem eigenen Garten sind eine Besonderheit. Dabei gibt es eigentlich gar keine Pflanze mit dem Namen Kiwi. Ähnlich wie bei Tempo, Pampers und Tesa hat sich der 1959 eingeführte Markenname im allgemeinen Sprachgebrauch durchgesetzt. Die nach dem flugunfähigen, neuseeländischen Vogel benannte Kiwi heißt eigentlich Chinesische Stachelbeere. Erst der neue Name trug dazu bei, dass das exotische Obst seitdem in keinem Supermarkt mehr fehlt. Der Einfachheit halber bleiben wir in diesem Beitrag aber bei der Bezeichnung Kiwi.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst 

Schnecken lieben weiche Pflanzenteile, schmackhaft frische Austriebe und machen sich gefräßig über unsere schönsten Neuerwerbungen und andere botanische Lieblinge wie Dahlien, Funkien oder Petunien im Garten her. Angeknabberte Blätter, abgefressene Austriebe, ein komplett kahlgefressenes Blumenbeet – ein unschöner Anblick und Alptraum für unser Gärtnerherz. Einen weiten Bogen aber machen die unbeliebten Weichtiere um behaartes, stacheliges oder festes Blattwerk sowie Pflanzen, die Giftstoffe enthalten. Wir verraten Ihnen heute, mit welcher Auswahl an hübschen Pflanzen Sie sich einen schneckenrobusten Garten anlegen können.

Autor: Lisa
Kategorie: Sommer 

In Ländern mit mediterranem Klima säumt die Immergrüne Magnolie (Magnolia grandiflora) als Alleebaum ganze Straßenzüge und unter ihrem schattenspendenden Laub verleiht sie Dorfplätzen eine ganz besondere Stimmung. Nördlich der Alpen ist die Immergrüne Magnolie jedoch eher eine Seltenheit. Grund dafür ist ihre Kälteempfindlichkeit. An geschützten Standorten kann sie aber auch in unseren Gärten eine echte Bereicherung sein.

Autor: Julia
Kategorie: Sommer 

Der Begriff Prärie geht auf das französische Wort „la prairie“ für „Wiese“ zurück. Als Prärien wurden die weiten, baumlosen Ebenen des Mittleren Westens der USA bezeichnet. Hier wuchsen wogende Gräser- und Blütenmeere, durch die die Büffel streiften.

Autor: Andrea
Kategorie: Sommer 

Was sind eigentlich Kübelpflanzen? Wir Gärtner definieren Kübelpflanzen als mehrjährige, in unseren Breiten nicht winterharte, exotische Pflanzen, die im Sommer Balkone und Terrassen verschönern und im Winter in ein frostfreies Winterquartier ziehen müssen. Sie müssen deshalb in einem Kübel kultiviert werden.

Autor: Andrea
Kategorie: Sommer 

Jetzt ist sie wieder da, die Erntezeit der Tomaten! Wer sie selbst im Garten oder auf dem Balkon kultiviert, kann sich an der enormen Farb-, Formen- und Geschmacksvielfalt erfreuen. Welche Sortenunterschiede es gibt, erfahren Sie hier.

Autor: Verena
Kategorie: Sommer 

Sukkulenten sind die Trendpflanzen schlechthin: Ob als Tischdekoration, als Wandbild, in Brautsträußen oder als Merkmal für mediterrane Gartenanlagen, diese Trockenkünstler mit oftmals bizarrer Optik lassen sich gut und effektvoll in Szene setzen.

Autor: Andrea
Kategorie: Sommer 

Jetzt im Sommer schwelgt so mancher Hobbygärtner auf seiner Terrasse dank mediterraner Kübelpflanzen im Urlaubsfeeling. Vor allem Zitruspflanzen wie Zitrone, Mandarine, Calamondin und Kumquat sind sehr beliebt und begeistern durch Ihre Formen- und Geschmacksvielfalt. Damit Sie viel Freude an diesen Pflanzen haben, fassen wir die wichtigsten Punkte in der Pflege hier für Sie zusammen.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Wer hat nicht schon verträumt in der Sommerwiese gesessen und in Gedanken die weißen, lieblichen Blütenblätter des Gänseblümchens gezupft, um sich zu fragen „Er liebt mich, er liebt mich nicht“? Aber nicht nur als Liebes-Orakel ist die kleine zierliche Korbblütlerin bekannt, auch als Kopfschmuck zierte sie schon so manchen Lockenkopf oder zauberte ein Lächeln ins Gesicht, wenn Kinderhände ein selbstgepflücktes Sträußchen stolz überreichten. Nostalgie pur – aber wussten Sie auch, dass das Gänseblümchen als Heilpflanze des Jahres 2017 ausgezeichnet wurde?

Autor: Verena
Kategorie: Sommer 

Zwischen Juli und September verwandelt die Hortensie einen jeden Garten in eine impressionistische Farbmischpalette, denn ihre großen Blütenstände gibt es in Weiß, Blau, Magenta, Rosa und Violett. Sie versprüht romantisches Flair und erfreut sich großer Beliebtheit bei Blumenfreunden, da sie dann ihren großen Auftritt hat, wenn einige andere Pflanzen eine Sommer(blüh)pause einlegen.

Autor: Julia
Kategorie: Sommer 

Wild und buschig, einfach blühend oder gefüllt: Die Königin der Blumen, die Rose, präsentiert sich vielfältig. Überall hält sie Audienz: an Pergolen und Bögen klettert sie empor, schmückt unsere Beete als Kaskadenstämmchen und wächst wild am Wiesenrand. Apropos Wiese: Hummeln und Bienen erfreuen sich auch an den Blüten und fühlen sich zu den blumigen Schönheiten hingezogen. Besonders anziehend fanden unsere Besucherinnen und Besucher in diesem Sommer bei der traditionellen Wahl der Mainau-Rosenkönigin die folgenden fünf Exemplare.

Autor: Lisa
Kategorie: Sommer 

Zehn Jahre dauert es bis sich im Moor eine 1 cm dicke Torfschicht bildet. Mit dieser unglaublichen Langsamkeit haben sich über die Jahrtausende diese einzigartigen und komplexen Feuchtgebiete entwickelt. Als Lebensraum für unzählige Pflanzen und Tiere und als CO2-Speicher sind die Moore bedeutende Ökosysteme, da diese rund 30% des erdgebundenen Kohlenstoffs lagern. Die Zerstörung durch den Torfabbau haben weitreichende Konsequenzen für die Artenvielfalt und den Klimawandel, denn eine Regeneration der Moore ist bei der Langsamkeit der Entstehung so gut wie ausgeschlossen. Der Erhalt der Moore ist daher die einzig mögliche Perspektive. Daher entscheiden sich zunehmend sowohl Profi- als auch Hobbygärtner für Erden und Substrate ohne Torf.    

Autor: Lisa
Kategorie: Sommer 

Die blauen Lavendel-Felder bis zum Horizont sind das Markenzeichen der Provence. Wer möchte diese schöne Urlaubserinnerung nicht auch gerne zu Hause in seinem Garten wiederfinden? Unter den rund 40 Lavendel-Arten, die vorwiegend südlich des Mittelmeeres von Nordafrika bis Saudi-Arabien und auf den Kanarischen Inseln vorkommen, sind für unsere Gärten jedoch nur drei Arten von Bedeutung.

Autor: Julia
Kategorie: Frühling  Sommer 

Rosen gelten als die Diven des Gartens, da ihre Blütenformen und -farben sowie ihr Duft uns betören, aber auch, weil sie als aufwendig in der Pflege und als krankheitsanfällig gelten. Deshalb ist es wichtig, sich schon bei der Sortenwahl für eine robuste Rose zu entscheiden.    

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer 

Dass aus einer kleinen Zwiebel bis zu 25 cm große Blütenbälle entstehen können, ist ein echtes Wunder der Natur. Ebenfalls bewundernswert ist die Vielfalt, die die Gattung Allium aus der Familie der Lauchgewächse mit ihren etwa 600 Arten hervorbringt. Neben Vertretern wie Küchenzwiebel, Schalotte, Porree und Schnittlauch, die uns allesamt aus der Küche bekannt sind, gibt es zahlreiche Zierformen, die wir uns heute genauer betrachten möchten.

Autor: Julia
Kategorie: Frühling 

Der Blütenschmuck eines Blauregens ist gleichzeitig prächtig, elegant und filigran. Die Kletterpflanze aus der Familie der Schmetterlingsblütler zeigt sich allerdings erst nach einem passenden Rückschnitt von seiner besten Seite – wir verraten Ihnen, was Sie beachten müssen.  

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Wie können wir unsere Gärten naturnah gestalten und pflegen? Diese Frage stellte man sich vor über 15 Jahren in Niederösterreich. Die Antwort heißt „Natur im Garten“. Die Aktion hat mittlerweile über 14.000 Gartenbesitzer überzeugt und das nicht mehr nur alleine in Österreich, sondern auch in vielen anderen Ländern Europas. Auch die Insel Mainau unterstützt die Aktion. Der Initiator von „Natur im Garten“ und derzeitiger Innenminister von Österreich, Wolfgang Sobotka, erhielt 2016 auf der Insel Mainau den „Sonja-Bernadotte-Preis für Wege zur Naturerziehung“.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling 

Handtellergroß schweben die prachtvollen Blüten der Pfingstrosen über dem grünen Laub und wirken dabei zart und zerbrechlich. Ab Mai bringen sie den Pfingstrosengarten auf der Insel Mainau zum Leuchten. Dabei scheint es, als ob die Pfingstrosen auf der Mainau zweimal blühen. Aber der erste Eindruck täuscht. Bei genauerem Hinsehen fallen die verholzenden Triebe bei einem Teil der Pfingstrosen auf. Dies sind die sogenannten Strauch-Pfingstrosen. Sie sind die weniger bekannten Verwandten der bei uns weitverbreiteten Stauden-Pfingstrose und blühen gut drei Wochen früher, so dass eine kleine Lücke vor der Blüte der Stauden-Pfingstrosen entsteht.

Autor: Markus Zeiler
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Mit der Mathematik ist es so eine Sache: Entweder man liebt das Schulfach oder man würde es lieber auf den Index der zu verbietenden Unterrichtsfächer setzen. Dazwischen gibt es in den meisten Fällen nur wenig. Ungeachtet dessen zeigt die Insel Mainau in ihrem Jahresmotto 2017 „(Insel x Palme)² - Zahlenspiel und Farbenplus“ wie viel Mathematik in der Welt der Pflanzen steckt und welch große Rolle Zahlen in der Botanik spielen.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling 

Wenn Sie das Mainau-Kinderland passieren und in Richtung unseres Blumenpfaus gehen, dann sollten Sie gerade jetzt mal einen Blick nach oben werfen, denn der lohnt sich wahrlich: Hier blüht zur Zeit der Taschentuchbaum. Sein Name kommt nicht von ungefähr, denn seine weißen Blüten erinnern an wehende Taschentücher.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling 

Die Tulpe ist eine der farbenprächtigsten Zwiebelblumen des Frühlings, auf die man im eigenen Garten nicht verzichten möchte. Vielleicht haben Sie als Gartenbesitzer auch schon die Erfahrung gemacht, dass Ihre Tulpen nur im ersten Frühjahr blühen, danach aber kaum noch. Dies liegt oft daran, dass viele der angebotenen Sorten für die Schnittblumenproduktion gezüchtet wurden und für normale Gartenstandorte nicht auf Dauer geeignet sind.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling 

Den botanischen Schwerpunkt der Orchideenschau 2017 auf der Insel Mainau bilden die beiden Gattungen Epidendrum und Encyclia. Die Gattung der Epidendrum wurde 1763 durch den schwedischen Botaniker Carl von Linné begründet. Dahinter steckt eine ganze Gruppe von Orchideen, die damals „Epidendrum“ genannt wurde, weil sie, entsprechend der lateinischen Bedeutung, auf  Bäumen aufsitzend wachsen.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling 

Jetzt im Frühjahr zieht es viele Gartenbesitzer für die ersten Tätigkeiten ins Freie. Wenn die Forsythien ihre gelben Blüten zeigen, ist es Zeit für den Schnitt und die Düngung der Rosen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Edel- und Beetrosen, aber auch Strauch- und Kletterrosen schneiden, damit sich diese ab Juni wieder von ihrer schönsten Seite präsentieren.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Winter 

Jetzt werden in den Gärtnereien und Gartencentern blühende Kamelien angeboten. Auch auf der Insel Mainau lassen sich mitten unter den Rhododendren und Azaleen einige bezaubernde Sorten entdecken. Über das Grüne Telefon haben uns einige Fragen in Sachen Kamelie erreicht. Wir fassen sie hier zusammen, um Ihnen einen kurzen Einblick in die erfolgreiche Kamelienkultur zu geben.

Autor: Julia
Kategorie: Frühling  Winter 

Der letzte Strandurlaub ist schon wieder ein Weilchen her, Fotos vom Traumreiseziel sind auf Leinwand in die eigenen vier Wände eingezogen und das Fernweh setzt so langsam wieder ein. Wie wäre es jetzt mit einem lebenden Erinnerungshelfer in Form einer Palme für den Wohnbereich?    

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Winter 

Orchideen, insbesondere Phalaenopsis, sind seit Jahren die beliebtesten blühenden Zimmerpflanzen. Auch am Grünen Telefon und während der Orchideenschau auf der Insel Mainau erreichen uns immer wieder zahlreiche Anfragen zur Kultur von Orchideen. Deshalb haben wir für Sie die wichtigsten Punkte für die Pflege hier zusammengefasst.

Autor: Markus Zeiler
Kategorie: Winter 

Wenn auf Feldern und Wiesen noch vereinzelt Schnee liegt und Temperaturen nahe 0° C dafür sorgen, dass der Boden kaum auftaut, fällt es schwer sich vorzustellen, dass in wenigen Wochen Frühlingsanfang ist. Die Sehnsucht nach den ersten bunten Blumen wächst tagtäglich ein kleines bisschen mehr und jetzt, gibt es einen liebenswerten Frühblüher, der der spätwinterlichen Kälte trotzt und den Startschuss ins Frühjahr gibt: das Schneeglöckchen verkündet mit seinen frostharten, zartweißen Blüten das Ende der kalten Jahreszeit.

Autor: Lisa
Kategorie: Winter 

Im ersten Teil unseres Beitrags zu den zierenden Winterrinden haben wir Ihnen einige Bäume vorgestellt. Mit den Sträuchern, auf die wir jetzt einen Blick werfen, geht es nicht ganz so hoch hinaus, es wird aber nicht weniger bunt.  

Autor: Lisa
Kategorie: Winter 

Der Einzug von Frost und Schnee lässt den Garten zur Ruhe kommen und mit ihm auch seine Gärtner. Wen es in der kalten Jahreszeit dennoch nach draußen zieht, auf den warten ein paar kleine Überraschungen. Immergrüne Gehölze und die zarten Blüten verschiedener Winterblüher sorgen für attraktive Blickfänge im winterlichen Garten. Besonders gut zur Geltung kommen jetzt auch die zierenden Baumrinden verschiedener Gehölze.

Autor: Andrea
Kategorie: Winter 

In der letzten Woche haben wir uns intensiv mit den Gewürzklassikern der Weihnachtsbäckerei, Zimt und Nelken, beschäftigt. Heute wollen wir einen Blick u.a. auf ein beliebtes Mitglied der Ingwerfamilie und eines der ältesten Gewürze werfen: Kardamom. Aber auch der Chinesische Sternanis und die Muskatnuss betören unsere Geschmackssinne mit ihrem unvergleichlichen Aroma.

Autor: Andrea
Kategorie: Winter 

Jetzt im Advent werden allerorts Plätzchen und Lebkuchen gebacken. Vielen sind Gewürze wie Zimt, Sternanis, Muskatnuss, Nelken und Kardamom bekannt, kaum jemand kennt jedoch die Pflanzen, von denen diese Gewürze stammen und weiß woher sie kommen. Wir stellen Ihnen heute die Klassiker der Weihnachtsbackstube vor: Zimt und Nelken.

Autor: Julia
Kategorie: Winter 

Im Advent verschönern traditionell Advents- und Türkranz, Weihnachtsstern oder Weihnachtsbaum unser Zuhause. Wer sich zusätzlich eine kleine blühende Kostbarkeit in die eigenen vier Wände holen möchte, der kann am Barbaratag im Garten auf die Suche gehen und sich, mit den richtigen Voraussetzungen, um Heiligabend über blühende Barbarazweige freuen. 

Autor: Verena
Kategorie: Herbst  Winter 

Am Sonntag ist es wieder soweit und wir begehen den ersten Advent. Und eines darf in den kommenden vier Wochen, in denen wir uns auf die Weihnachtszeit vorbereiten, nicht fehlen: der Adventskranz. Der beliebte Tischschmuck verkürzt uns das Warten bis zum Heiligen Abend und sorgt für ein festlich geschmücktes Zuhause. Dekoriert werdend die Kränze u.a. mit verschiedensten Naturmaterialen. Wie man sie ganz einfach selber basteln kann, zeigen wir Ihnen heute in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Deshalb: Auf die Kränze, fertig, los!

Autor: Andrea
Kategorie: Herbst 

Jedes Jahr können Besucher der Insel Mainau im Frühjahr die farbenfrohen Blütenmeere, die sich im Arboretum unter den Gehölzen, in der Metasequoia – Allee und in den Wiesen zeigen, bestaunen. Jahr für Jahr erweitern sich diese Flächen aus Krokussen, Blausternen, Schneeglöckchen & Co., weil sich diese Zwiebelblüher selbstständig in der Erde vermehren. Hier erfahren Sie, wie Sie mit bestimmten Blumenzwiebeln den Frühling in naturnahe Bereiche des Gartens bringen und dort farbliche Akzente setzen können.

Autor: Verena
Kategorie: Herbst 

Seinen Höhepunkt erfährt der Mainau-Herbst nicht nur mit der beliebten und traditionellen Dahlienschau, sondern auch mit bunten Sträuchern, goldschimmernden Blättern, emsig suchenden Eichhörnchen und glänzenden Kastanien: Dann hat er seinen großen Auftritt unter anderem an der Italienischen Blumen-Wassertreppe: Mit seiner intensivroten Laubfärbung ist der Amberbaum einer der Stars des Indian Summer auf der Blumeninsel.

Autor: Julia
Kategorie: Herbst 

Jetzt zu Herbstbeginn haben die Dahlien auf der Insel Mainau ihren großen Auftritt: Im Dahliengarten reihen sich die feurigen Mexikanerinnen in leuchtenden Farben aneinander soweit das Auge reicht. Kein Wunder, denn es gibt sie in 15 Klassen und unzähligen Sorten!

Autor: Lisa
Kategorie: Herbst 

Vier Kilogramm Nüsse und nussartige Früchte essen die Deutschen durchschnittlich im Jahr. Die Früchte mit der harten Schale sind nicht nur lecker, sondern gelten auch als sehr gesund. Die meisten Nusssorten enthalten viele hochwertige, einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die den Cholesterinspiegel im Körper und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich senken. Da ist es doch gar keine schlechte Idee sich dieses heimische „Superfood“ in dem eigenen Garten zu holen. 

Autor: Andrea
Kategorie: Sommer  Herbst 

Stauden-Sonnenblumen haben nicht so große Scheibenblüten wie ihre einjährigen Verwandten, bieten dafür aber mehrjährig Farbakzente in farbenfrohen Gelbschattierungen über teils buschigem Blattwerk. 

Autor: Verena
Kategorie: Sommer  Herbst 

Sie strahlen schon von weitem  in Gelb, Orange und Rosarot und verschönern als echte Dauerblüher den Staudengarten auf der Insel Mainau – die Sonnenhüte. Doch beim genaueren Hinschauen ist Sonnenhut nicht gleich Sonnenhut. Es gibt den Gelben Sonnenhut (Rudbeckia) und den  Scheinsonnenhut (Echinacea).  Beide sind beliebte „Beetbedeckungen“, beide Namen klingen im Deutschen ähnlich, botanisch gibt es aber doch den ein oder anderen Unterschied.

Autor: Andrea
Kategorie: Sommer  Herbst 

Auf der Insel Mainau beginnt am 2. September 2016 die traditionelle Wahl der Dahlienkönigin. Im sonnigen Süden der Blumeninsel blühen dann rund 12 000 Exemplare der variantenreichen Korbblütlerin. Wir haben die Pflanzenexpertin Nina Busse befragt, was die Dahlien so besonders macht.

Autor: Julia
Kategorie: Sommer 

Die Sonnenblume ist ein klassischer Allrounder: Es gibt sie als mehrjährige Staude oder einjährig zum Aussäen, sie ist gleichzeitig Zier- und Nutzpflanze, sie kann klein oder groß wachsen – und mit ihr geht einfach die Sonne auf!

Autor: Markus Zeiler
Kategorie: Sommer 

Ein heißer Sommertag, über Balkon oder Terrasse flimmert die Luft und selbst die fleißige Biene ist zu träge, um Ihre Sitzecke zu erkunden? Zitrusfrische Kräuter im Glas oder auf dem Sommersalat bringen wieder Schwung unter den Sonnenschirm – wir haben eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt.

Autor: Andrea
Kategorie: Sommer 

Die Rosen haben uns im Juni mit ihrem ersten Blütenkleid bezaubert. Jetzt sollten wir der Königin im Garten eine kleine Pflegekur zukommen lassen, damit sie uns einen reichen,  zweiten Blütenflor beschert.

Autor: Verena
Kategorie: Sommer 

Sie zeigt sich aktuell überall: im heimischen Blumenbeet, rankend an Stadtmauern, wildwachsend am Wegesrand – die Rose. Dabei fällt auf, die Königin der Blumen präsentiert sich auf vielfältige Weise: Ihr Farbenspektrum reicht von Reinweiß bis zu tiefem Dunkelrot, ihre Blüten gibt es von ungefüllt wie eine offene Schale bei den Wildformen, die klassische Kegelform bei den Edelrosen bis hin zu den rosettenförmigen Exemplaren.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer 

Enzianblau schimmert er im Sommerlicht des Mainauer Staudengartens: Den beliebten Rittersporn ‚Finsteraarhorn’ (Delphinium elatum) haben auch unsere Gärtner ins Herz geschlossen und ihm ein herrliches Plätzchen auf der Insel eingerichtet. Doch was muss man beim Pflanzen dieser Staude, die Höhen von bis zu 160 cm erreicht, beachten?

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer 

Frisches Gemüse aus dem eigenen Garten schmeckt einfach wunderbar. Deshalb stehen regelmäßig Wurzel- und Blattgemüse, aber auch die Blütenknospen oder Blüten verschiedener Gemüsearten auf unserem Speiseplan. Brokkoli, Blumenkohl und Artischocke sind typische Pflanzen, deren Blüten wir gerne in der Küche verwenden. Manchmal kommen im Gemüsegarten aber auch Pflanzen zum Blühen, von denen wir es gar nicht erwartet hätten.

Autor: Julia
Kategorie: Sommer 

Artenärmere Wiesen und Monokulturen auf Ackerflächen machen kleinen Fliegern, Krabblern und Summern das Leben zunehmend schwer. Dabei sind ihre Bestäubungsleistung und ihre Arbeit gegen Schädlingsinsekten sehr wichtig. Ein kleines Refugium im eigenen Garten zu bieten ist glücklicherweise gar nicht so schwer – flatternde Schmetterlinge, fröhlich summende Käfer und ein garteneigener Pflanzenschutztrupp sind die Belohnung!

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst 

Für sie haben wir gleich mehrere Laufstege im Staudengarten eingerichtet: die Iris,  auch Schwertlilien genannt, verzaubern uns mit ihrer Farbenfülle und ihrem eleganten Wuchs. Die „Orchidee des Nordens“ wurde vom Bund deutscher Staudengärtner als Staude des Jahres 2016 ausgezeichnet und heißt deshalb so, weil ihre über 200 Arten alle auf der Nordhalbkugel zu finden sind.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Sie steht nicht nur bei der Orchideenschau „Orchideen – ganz barock“ der Insel Mainau im Mittelpunkt. Auch sonst fällt sie durch ihre großen und einzigartigen Blüten sowie ihre außergewöhnliche Farbgebung auf. Die Diva unter den Orchideen lässt sich gerne mal hängen – und wir haben gar nichts dagegen. Im Gegenteil: Wir lieben die Vanda!

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling 

Das Blütenkleid der Insel Mainau, das bei uns gerade frühlingshafte Glücksgefühle weckt, ist aus einer ganz bunten Mischung verschiedener farbenfroher Zwiebelblumen zusammengesetzt. Ein großer und wandelbarer Star in den Frühlingsbeeten ist die Tulpe, die in insgesamt 15 Gruppen unterteilt werden kann. Hier möchten wir Ihnen eine ganz besonders elegante darunter vorstellen: die lilienblütige Tulpe.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling 

Würden aus ihren Trompetenblüten liebliche Klänge ertönen, so wären sie der melodische Inbegriff der erwachenden Natur: Narzissen. Schon von weitem signalisiert das kräftige Gelb ihrer Blüten: „Hier sind wir“, dazu wiegen sie sich sanft im Windhauch des Frühlings und strahlen mit der Sonne um die Wette.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling 

Wenn die Sonnenstrahlen an Kraft gewinnen, die Tage wieder länger werden und der Winter sich langsam zurückzieht, dann packt der Frühling seine schillernde Farbpalette aus: strahlende Blautöne, zartes Violett, leuchtendes Gelb und kräftiges Rot werden dann gerne gemischt.

Autor: Markus Zeiler
Kategorie: Winter 

In den Wintermonaten ruht sich die Natur aus und sammelt ihre Kraft. Wir machen das gerne mit Tee, Buch und Kuscheldecke vor dem warmen Holzofen, draußen ergibt das am oft winterlich-nebligen Bodensee eine ziemlich triste grau-braun-dunkelgrüne Farbpalette.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

...es gibt eine Vielzahl an botanischen Fragen, die uns täglich bei unserer Arbeit auf der Insel Mainau begegnen: Was ist der Unterschied zwischen einem Schneeglöckchen und einem Märzenbecher? Warum ist jede Osterglocke eine Narzisse, aber nicht jede Narzisse eine Osterglocke? Eignet sich Kaffeesatz als Rosendünger? Warum hat meine Zimmerpalme komische Flecken?

Autor: Julia
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

„Das Grüne Telefon gibt es schon länger als manche unserer Bloggerinnen!“ Das war einer der Gedanken, die uns durch den Kopf gingen, als wir uns daran gemacht haben, Ihnen das Grüne Telefon von der Insel Mainau  vorzustellen. 

©2019 | Mainau GmbH - Alle Rechte vorbehalten